12. Rostocker Spendenlauf für Jedermann

Die Laufveranstaltung für den guten Zweck erfreute sich erneut an hoher Resonanz und großzügigen Spenden. Rostock – Kopernikusstraße. Der Rostocker Spendenlauf ging am Samstag in seine 12. Runde und begrüßte zahlreiche Läufer und Walker aus der ganzen Region. Die insgesamt 278 Teilnehmer ließen sich nicht vom vorherigen Schneefall oder der Glätte abhalten und gingen pünktlich um 11 Uhr an den Start. Die stolze Spendensumme von 3.317 € kommt in diesem Jahr dem Verein Rostock hilft sowie der Palliativmedizin der Universitätsmedizin Rostock zu Gute. Unterstützt wurde die Veranstaltung erneut durch die Schüler der Leistungssport Klasse des CJDs sowie den Rostocker Seehunden. Bei dieser Veranstaltung stehen für viele Läuferinnen und Läufer nicht der Wettkampf sondern der gute Zweck und ein lockerer Auftakt in die Saison im Vordergrund. Auch in diesem Jahr kamen nicht nur Rostocker zum Spendenlauf. Der Verein „Das Boot“ aus Wismar ging mit 4 Eritreern und einem Syrer an den Start, auch der SC Laage erschien mit einer großen Lauftruppe. Die Rostocker Firma Cortronik stellte das größte Team und spendete darüber hinaus auch einen großzügigen Betrag für beide Institutionen. Die Sieger der drei Rennen waren Jan Seemann (10 km), Karsten Janßen (5 km) und Amanuel Koko (2,5 km). Die Organisatoren, bestehend aus dem 1. LAV Rostock, Rostocker Citylauf e. V. und der Agentur Pro Event, sind erfreut und zufrieden über den Ablauf und das Ergebnis des 12. Rostocker Spendenlaufes.


thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1 thumb-1
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «